Burg (03096)

  • 1315 erste Erwähnung von Burg
  • 1753 Errichtung einer Fachwerkkirche
  • 1766 Zerstörung der Fachwerkkirche durch Brand
  • 1799-1804 Errichtung der jetzigen Kirche
  • 1803 Installation zweier Bronzeglocken der Firma Fischer (Königsberg)
  • 1810 Einbau einer Orgel (gebrauchte Orgel aus Drebkau)
  • 1865 Restaurierung der Kirche (u.a. Einbau des Kanzelaltars)
  • 1865 Einbau der Orgel von Wilhelm Remler (Berlin)
  • 1876 Aufstellung eines neuen Taufsteines
  • 1881 Neueindeckung des Kirchenschiffs
  • 1904 Anbau der Sakristei
  • Entfernung einer Glocke von 1804 im Ersten Weltkrieg (Masse 400 kg)
  • 1920 Installation einer Bronzeglocke
  • 1942 Entfernung der Glocke von 1920 zu Kriegszwecken
  • 1945 Beschädigung der Kirche durch Kriegseinwirkung
  • 1954 Restaurierung Orgel durch die Firma Hermann Eule (Bautzen)
  • 1954 Installation zweier Hartgußglocken, gegossen von Lattermann und Schilling (Apolda)
  • 1973 Einbau der Orgel durch Wilhelm Sauer (Frankfurt/Oder)
  • 1998-2002 Sanierung der Kirche

Aufnahmen:    06.02.2019                  Dr.Wolfgang Klug
Quellen:
Burg
Kirche Burg
Orgeldatenbank
Liste der Baudenkmale in Burg
Auszug aus: Dehio Brandenburg  Copyright BDLAM
Brandenburgisches Landesamt für Denkmalpflege und Archäologisches Landesmuseum (BDLAM)
Weitere Aufnahmen bei „Fotoreise durch Brandenburg“

Total Page Visits: 181 - Today Page Visits: 1