Flecken Zechlin (16837)

  • 1237 erste Erwähnung von Flecken Zechlin
  • 1775 Errichtung der Kirche anstelle eines Vorgängerbaues nach Plänen von Domänenrat Schmidt
  • 1650 Einbau des Kanzelaltars
  • 1847 Einbau der Orgel durch Friedrich Hermann Lütkemüller (Wittstock)
  • 1903 Erneuerung und Erweiterung der Orgel durch Albert Hollenbach (Neuruppin)
  • 1960 Installation zweier Stahlglocken (Ersatz für die Glocken von 1697 und 1746)
  • 1978-1979 Instandsetzungsarbeiten Neueindeckung des Daches
  • 1981 Reparatur der Orgel durch die Eberswalder Orgelwerkstadt
  • 2008 Instandsetzung des Turmes

Aufnahmen: 08.10.2017
Quellen:
Flecken Zechlin
Kirche Flecken Zechlin
Kirchen in Nordbrandenburg
Orgeldatenbank
Liste der Baudenkmale in Rheinsberg
Auszug aus: Denkmaltopografie Ostprignitz-Ruppin  Copyright BDLAM
Brandenburgisches Landesamt für Denkmalpflege und Archäologisches Landesmuseum (BDLAM)

Wolf-Dietrich Meyer-Rath „Kirchenkulturlandschaft Prignitz“; Hrsg. Evangelischer Kirchenkreis Perleberg-Wittenberge; 1.Auflage 2013

Weitere Aufnahmen bei „Fotoreise durch Brandenburg“

 

 

Total Page Visits: 341 - Today Page Visits: 1