Wulkow (16835)

  • 1327 erste Erwähnung von Wulkow als ein „Herman von Wolkowe“
  • 1541 erste Erwähnung der Kirche
  • Mauerwerk aus gespaltenen Feldsteinen, ungeordnet mit Ziegelbruch durchsetzt
  • 1700, 1752 und 1827 Restaurierung des Dachturmes
  • 1709 Einbau des Kanzelaltars
  • Gestühl aus dem 18.Jahrhundert
  • Orgel aus dem 19.Jahrhundert
  • 1961 Renovierung des Kircheninneren

Aufnahmen: 23.03.2017
Quellen:
Wulkow
Askanier Welten
Kirchen in Nordbrandenburg
Kirche Wittstock-Ruppin
Liste der Baudenkmale in Neuruppin
Auszug aus: Denkmaltopographie Ostprignitz-Ruppin  Copyright BDLAM
Brandenburgisches Landesamt für Denkmalpflege und Archäologisches Landesmuseum (BDLAM)

Total Page Visits: 95 - Today Page Visits: 1