Heinersdorf (15518)

  • 1244 erste Erwähnung von Heinersdorf als „Villa Heinereketrop“
  • Errichtung der Kirche in der zweiten Hälfte des 13.Jahrhunderts
  • Anbau des Turmes im 14.-15.Jahrhundert
  • Mauerwerk aus gespaltenen Feldsteinen ohne erkennbare Lagen
  • Beschädigung der Kirche im Dreißigjährigen Krieg (1618-1648)
  • 1752 Beschädigung der Kirche durch Brand
  • 1756-1764 Aufbau der Turmhaube, Anbauten und Verputzung
  • 1764 Einbau des Kanzelaltars durch Tischler Schultze (Arnswalde)
  • 1764 Aufhängung einer Glocke gegossen von J. F. Thiele (Berlin)
  • 1837 Einbau einer Orgel durch Friedrich Leopold Morgenstern (Guben)
  • 1911 Ersatz der Orgel durch die Wilhelm Sauer (Frankfurt/Oder)
  • Entfernung von Orgelpfeifen im Zweiten Weltkrieg
  • 1970 Reparatur der Orgel
  • 2000 Kirche im unverputzten Zustand (Aufnahme Siegfried Basan)
  • 2012 Kirche verputzt
  • 2003 Sanierung des Kirchendaches
  • 2006 Restaurierung der Orgel durch die Wilhelm Sauer (Frankfurt/Oder)
  • 2019 Restaurierung des Innenraumes

Aufnahmen:    28.12.2018                  Dr.Wolfgang Klug
Bild 1: Aufnahme 07.07. 2000  Siegfried Basan Feldsteinkirchen Brandenburg
Quellen:
Heinersdorf
Kirche Heinersdorf
Askanier Welten
Orgeldatenbank
Feldsteinkirchen Brandenburg
Liste der Baudenkmale Steinhöfel
Auszug aus: Dehio Brandenburg  Copyright BDLAM
Brandenburgisches Landesamt für Denkmalpflege und Archäologisches Landesmuseum (BDLAM)
Alte Kirchen (1), (2)
Weitere Aufnahmen bei „Fotoreise durch Brandenburg“

Total Page Visits: 186 - Today Page Visits: 1