Hindenberg (03222)

  • 1411 erste Erwähnung von Hindenberg als „Himdenburg“
  • Errichtung einer Feldsteinkirche im 15.Jahrhundert
  • 1834 Zerstörung der Feldsteinkirche durch Brand
  • 1841 Errichtung der jetzigen Kirche
  • Mauerwerk vorwiegend aus gespaltenen Feldsteinen ohne erkennbare Lagen
  • 1888 Anbau des Turmes
  • 1890 Einbau der Orgel durch Albert Kienscherf (Eberswalde)
  • 1917 Entfernung der Frontpfeifen der Orgel im Ersten Weltkrieg

Aufnahmen:    25.01.2018
Quellen:
Hindenberg
Kirche Hindenberg
Orgeldatenbank
Auszug aus: Dehio Brandenburg  Copyright BDLAM
Brandenburgisches Landesamt für Denkmalpflege und Archäologisches Landesmuseum (BDLAM)

Total Page Visits: 94 - Today Page Visits: 1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.