Werenzhain (03253)

  • 1234 erste Erwähnung von Werenzhain als „Wediraldishain“
  • Errichtung der Kirche in der Mitte des 13.Jahrhunderts
  • Mauerwerk aus quaderförmig behauenen Feldsteinen in geordneten Lagen
  • Turmoberteil aus 15.Jahrhundert
  • Taufstein aus dem ersten Viertel des 16.Jahrhunderts
  • Kanzel aus dem dritten Viertel des 16.Jahrhunderts
  • Altaraufsatz aus der zweiten Hälfte des 18.Jahrhunderts
  • 1869 Einbau der Orgel durch Wilhelm Sauer (Frankfurt/Oder)
  • 1907 Restaurierungsarbeiten und Anbau der südlichen Vorhalle
  • 1988 Restaurierung der Orgel durch Mitteldeutscher Orgelbau A.Voigt (Bad Liebenwerda)
  • 1986-1989 Restaurierung der Kirche
  • Schachbrettstein an der Nordwest-Ecke des Turmes

Aufnahmen:    17.10.2019;     17.07.2019 Dr. Wolfgang Klug (Bilder 4, 7, 11, 12)
Quellen:
Werenzhain
Doberlug-Kirchhain
Dorfkirche Werenzhain
Askanier Welten
Feldsteinkirchen Brandenburg
Orgeldatenbank
Schachbrettsteine
Liste der Baudenkmale in Doberlug-Kirchhain
Auszug aus: Dehio Brandenburg  Copyright BDLAM
Brandenburgisches Landesamt für Denkmalpflege und Archäologisches Landesmuseum (BDLAM)
Weitere Aufnahmen bei „Fotoreise durch Brandenburg“
Hoffnungskirchengemeinde

 

Total Page Visits: 166 - Today Page Visits: 1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.