Langen (16818)

  • 1291 erste Erwähnung von Langen als „Villa Langen“; in diesem Zusammenhang Erwähnung einer Kirche
  • 1541 Errichtung einer neuen Kirche; Zerstörung dieser im Dreißigjährigen Krieg (1618-1648)
  • 1639 Einsturz des verbliebenen Turmes
  • 1639 Neuaufbau der Kirche
  • 1665 Beschädigung der Kirche durch Brand; anschließender Wiederaufbau
  • 1698 Installation einer Glocke gegossen von der Fa. Schulz (Berlin)
  • 1730 Einsturz des Turmes durch Sturm
  • 1743 Erneuerung des Turmes
  • 1806 Restaurierung des Turmes
  • 1852-1855 Errichtung der Kirche nach Plänen von Friedrich August Stüler Berlin)
  • 1855 Aufhängung einer Glocke gegossen von Walter Bachmann (Berlin)
  • 1888 Ersatz der Glocke von 1855
  • 1906 Einbau der Turmuhr von F. Weule (Bockenem)
  • 1909 Einbau einer Orgel durch die Gebrüder Walter (Guhrau)
  • 1954 Sanierung der Holzdecke
  • 1972 geplanter Abriß der Kirche aufgrund des schlechten Zustandes (Verhinderung durch die Gemeinde Langen)
  • 1997 Einbau einer neuen Orgel
  • 1998-2018 Sanierung der Kirche

Aufnahmen: 28.02.2017
Quellen:
Langen
Dorfkirche Langen
Kirchen in Nordbrandenburg
Liste der Baudenkmale in Wusterhausen/Dosse
Auszug aus: Denkmaltopographie Ostprignitz-Ruppin  Copyright BDLAM
Brandenburgisches Landesamt für Denkmalpflege und Archäologisches Landesmuseum (BDLAM)
Weitere Aufnahmen bei „Fotoreise durch Brandenburg“

 

Total Page Visits: 206 - Today Page Visits: 1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.